zur Startseite

Notrufsysteme

Stand Januar 2013

Der Johanniter-Hausnotruf

- Hilfe kommt wie gerufen -

Johanniter kommt gestürzter Parkinsonpatientin zu Hilfe

Der Johanniter-Hausnotruf bietet die Sicherheit, allein in den eigenen vier Wänden wohnen zu können, ohne allein gelassen zu sein. Ein Knopfdruck genügt und von jeder Stelle der Wohnung wird der Kontakt zu einer der Johanniter- Hausnotrufzentralen hergestellt. Sieben Tage die Woche und rund um die Uhr nehmen die Zentralen den Notruf entgegen und leiten sofort alle notwendigen Maßnahmen ein. Das kann Hilfe in Notfällen sein (Rettungsdienst, Notarzt oder Hausarzt), eine pflegerische Betreuung, eine Vertrauensperson nach Wahl, oder aber eine der vielen Serviceleistungen, die das Leben zu Hause sicherer und leichter machen. Ist ein Haustürschlüssel bei den Johannitern hinterlegt, wird der Einsatz- und Schlüsseldienst informiert. Geschulte Mitarbeiter leisten dann im Ernstfall Hilfe direkt vor Ort.

 

Alleinstehenden Menschen bietet vor allem die Tagesmeldung zusätzliche Sicherheit. Bleibt diese aus, überprüfen die Johanniter das Wohlbefinden des Teilnehmers, wenn nötig durch den eigenen Einsatzdienst. Diesen Dienst der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. nutzen bereits viele ältere Mitbürger. Aber auch immer mehr Menschen mit chronischen Erkrankungen wie Asthma, Diabetes, Epilepsie oder auch Parkinson entscheiden sich für ein Hausnotrufsystem. Viele mieten das Gerät nur zeitweise und verkürzen damit einen Krankenhausaufenthalt. Bei bestehender Pflegebedürftigkeit kann der Hausnotruf auch vom Kostenträger übernommen werden. Gerne prüfen die Johanniter gemeinsam mit dem Interessenten, welche Leistungen für ihn in Frage kommen.

Das Hausnotrufsystem besteht aus einer Basisstation, die einfach an ein bereits vorhandenes Telefon angeschlossen wird. Bei Auslösen eines Notrufes stellt sie den Kontakt zu der Hausnotrufzentrale her. Ohne wählen oder sprechen zu müssen, erreicht der Teilnehmer so zu jeder Tageszeit Hilfe. Und über das hoch empfindliche Mikrofon im Gerät kann bis zum Eintreffen der Helfer mit einem Mitarbeiter in der Zentrale gesprochen werden, ohne dass der Telefonhörer in die Hand genommen werden muss.

Der zur Basisstation gehörende Handsender kann unauffällig als Armband, als Halskette oder Clip getragen werden. Über diesen kleinen Sender kann das Notsignal von überall in der Wohnung ausgelöst werden.

Für mehr Informationen stehen die Johanniter unter der Telefonnummer 01805 10 11 99 (14 Cent / Minute) zur Verfügung. Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Mehr Informationen unter:
www.johanniter-hausnotruf.de

Stand Januar 2013